Leitidee

“Da unsere Probleme Ergebnisse von Gestaltung sind, müssen auch die Lösungen dieser Probleme Ergebnisse von Gestaltung sein” (arte, 2021)

Deutschlandweit beteiligen sich Schülerinnen und Schüler in großer Zahl an den Fridays-for-Future-Demonstrationen. Die nächste Generation rückt damit die wegweisende Zukunftsfrage unseres Umgangs mit dem Klimakrise mit nachvollziehbarer Dringlichkeit ins Zentrum des öffentlichen Bewusstseins. Schule als Ort der Generationenbegegnung und -verantwortung kommt nicht mehr umhin, sich diesem Thema neu zu stellen – auch im Fach Musik. Für den schulischen Musikunterricht stellt sich die Frage, inwieweit dieses Thema einer ganzen Generation auch eine musikpädagogische Auseinandersetzung erfahren kann: Wie lässt sich angesichts dieser immensen Aufgabe Musikunterricht gestalten? Und wie kann gerade musikalisches Gestalten diese existenziellen Phänomene auf besondere Weise erfahrbar machen, darüber hinaus “Design Thinking” als Gestaltungskompetenz fördern und damit durchaus ganz bewusst “Teil der Lösung” sein? Welche konkreten Unterrichtsszenarien und/oder Projektarbeiten zum Thema sind denkbar?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir am Standort Freiburg im Rahmen der Kooperation zwischen Pädagogischer Hochschule und der Hochschule für Musik. Inspiriert durch ein Lehrprojekt ist der Wunsch entstanden, die (bis dato) hochschulische Beschäftigung mit der Thematik auf eine größere Zielgruppe auszuweiten, Seminar- und Forschungsergebnisse zu teilen und auch außerhalb des Hochschulbiotops zu einem zukunftsweisenden Musikunterricht beizutragen. 

Ziel ist, viel und viele zu erreichen – denn gerade Musik kann Türen öffnen, “die (…) der Politik oder der Wissenschaft verschlossen bleiben” (Markus Rindt, Intendant der Dresdner Sinfoniker). 

Das Engagement für Zukunftsthemen darf Spaß und Lust darauf machen, kreative Alternativen zu denken und Utopien zu gestalten –  Design Thinking bedeutet: Was wäre wenn…? Deshalb soll der Besuch unserer Online-Themenplattform “Musik-Klima” zum Verweilen einladen, Austausch anregen und Vernetzungen zwischen Akteur*innen unterschiedlichster musikbezogener Professionen schaffen. Wir wollen Projekte und Initiativen vorstellen, Veranstaltungen bewerben, Forschungen und Publikationen abbilden sowie (Unterrichts-)Konzepte und Materialien für die Thematisierung von Klimathemen im Musikunterricht sammeln und zur Verfügung stellen.  Wir freuen uns auf Anregungen, Hinweise, Beiträge und Kooperationen mit vielfältigen Partner*innen aus dem künstlerisch-pädagogischen Feld.